Chef des Jahres 2013

Der Chef geht in die zweite Runde

Dank der großzügigen Spende von Nils im letzten Jahr wurde eine neue Tradition geboren: Die Verleihung des „Chef des Jahres“ für besondere Leistungen in der Saison. Im letzten Jahr hatten wir sechs Nominierte und ein sehr knappes Ergebnis. Mit einer Stimme Vorsprung ging der Preis an Martin Lärmke.

In diesem Jahr hatten wir vier Nominierte. Hier die Stimmvergabe und die Begründungen:

Nils:
1 Stimme - weil er sich freiwillig gemeldet hat, unseren Hühnerhaufen als Captain zu leiten.
Brede:
2 Stimmen - als Dank für seine Verdienste für die Mannschaft, hat in Gleidingen die beste Runde beim 5er-Turnier gespielt.
Bjarne:
2 Stimmen - für seinen Auftritt als Rookie of the Year. Hat seinen erfahrenen Gegner sauber abgekocht und ihn 4 auf 2 nach Hause geschickt.
Claus:
6 Stimmen – weil er bei den Punktspielen mit einer 2 über PAR und einer Level-PAR-Runde die geilsten Scores während der Saison gespielt hat. Hat mit 3,1 das bestes Handicap ever im HGC, erster Karriere-Bruttosieg in einem Bundesfinale beim Volkswagen Masters, Clubmeister mit einem riesen Vorsprung, guter und ständiger Gastgeber bei Mannschaftsevents im Raum Hannover (Danke auch an Ute) und für das Lebenswerk im Allgemeinen.

Damit geht der Chef mit leichtem Vorsprung an Clausi.


Chef des Jahres 2013: Claus Mandalka der stolze Abräumer der Saison

 


Die Fotos von der Chef-Wahl und vom Saisonabschluss gibt es hier...

Ach ja die „Luftpumpe des Jahres“ haben wir auch noch gewählt, guckst Du hier...

© 2018 Vorgrünputter. All Rights Reserved. Designed By WarpTheme